Aktuelle Verkehrsregelung Carlsgarten

Mit dem Baufortschritt am Bahnhof Karlshorst wechselte der Straßenverkehr von der Westseite der Treskowallee zur Ostseite, um westseitig die notwendigen Bauarbeiten zu ermöglichen. So geschehen, wie von der BVG für die Zeit ab 15. Juli 2019 angekündigt und in der Einwohnerversammlung des Bürgervereins am 25. Juni öffentlich erklärt (ein früherer Termin konnte leider nicht erreicht werden).

Dabei zeigten die BVG-Ausführungen eine Ausfahrmöglichkeit aus dem Carlsgarten in Nord – und  Südrichtung. In der Realität weist die Beschilderung aber nur die Nordausfahrt aus.

Da wir diese Anordnung – wie die Bewohner des Carlsgartens auch – für realitätsfremd und fehlerhaft halten, kam es am 25. Juli zu einem Treffen vor Ort mit Bewohnern des Carlsgartens, des Bürgervereins und der BVG. Dort teilte die BVG mit, dass das beanstandete Abbiegen Anfang Juli von der VLB (zuständige „Verkehrslenkung Berlin“ / Senat) auf Grund der Berechnung des Programms für die Lichtsignalanlage (LSA = Ampel) angeordnet wurde. Grund: Die Ampel kann die gewünschte weitere Beziehung nicht mehr leisten.

Die BVG prüft jetzt, ob eine Freigabe in Richtung Süden doch noch erfolgen kann.  Dies ginge dann aber zu Lasten des Verkehrsflusses auf der Treskowallee und bedarf der Zustimmung der VLB. Die BVG bat um Geduld und sagte unmittelbare Information zum Ergebnis zu bzw. eine geänderte Verkehrsführung zeigt das Ergebnis selbst an.

Wir bleiben am Thema dran und informieren auf dieser Seite, wenn es Neuigkeiten gibt. Falls es nicht in angemessener Zeit zum Ergebnis kommt, werden wir weiter aktiv werden, um die bestehende Entscheidung zu korrigieren.

Stand 01. August 2019