25. Senioren-Poetenwettbewerb 2018

„Wovon ich manchmal träume…“ – So lautet das Thema des diesjährigen Poetenwettbewerbes in Lichtenberg. Jeder Mensch, ob groß oder klein, hat Träume. Träume, die das Leben des Einzelnen oder auch der Gesellschaft beeinflussen können, treiben uns voran. Sie können Hoffnungen oder auch Wünsche bei uns wecken. Wir möchten Sie ermutigen, darüber nachzudenken und sich diesem Thema mit Beiträgen in lyrischer und prosaischer Form widmen.

25. Senioren-Poetenwettbewerb 2018 weiterlesen

„Theatergasse für ALLE“ wird eröffnet

Pressemitteilung des Bezirksamtes Lichtenberg vom 15.06.2018:

Zwei Lichtenberger haben sich Großes vorgenommen – und es geschafft. Aus der ehemals nicht besonders attraktiven und vernachlässigten Theatergasse in Karlshorst, ist auf Eigeninitiative von Mordhorst & Rietz ein Ort geworden, der sich nach seiner Eröffnung sehen lassen kann. In Zukunft empfängt die Besuchenden dort ein Gassen-Gemälde mit Motiven aus der Karlshorster Geschichte. Das Gemälde folgt dem Motto: „Vom Vorwerk zum Wissenschaftsstandort“. Beabsichtigt ist auch, ein jährliches Theatergassenfest zu initiieren und dazu die Nachbarschaft einzuladen.

Die Projektpartner und Initiatoren Merten Mordhorst (Eigentümer der Fläche) und Mario Rietz werden das Projekt am Donnerstag, 21. Juni, in der Theatergasse in Karlshorst vorstellen. Beginn der feierlichen Eröffnung ist 12 Uhr, Einlass ab 11 Uhr. An diesem Tag wird das in mühevoller Arbeit entstandene Wandbild enthüllt und die rund 100 Quadratmeter große Fläche der Öffentlichkeit gewidmet. Die beiden Macher haben ein etwa einstündiges Programm choreografiert und halten zur Eröffnung noch eine Überraschung auf der „Theatergasse für ALLE“ bereit. Mordhorst und Rietz haben mit dem Kiezzentrum iKARUS eine Kooperation vereinbart und nutzen die „Fete de la Musique“ als Rahmen für ihre feierliche Enthüllung.

Das rund 30.000 Euro teure Projekt entstand mit Hilfe von Sponsoren, engagierten Karlshorsterinnen und Karlshorstern sowie dem Bürgerverein Karlshorst e.V. Das Bezirksamt Lichtenberg hat die Initiative finanziell mit Mitteln des Kiezfonds und Mitteln für freiwilliges Engagement in Lichtenberg (FEIN-Mitteln) unterstützt. Sponsoren und Partner waren sowohl große Unternehmen als auch die lokalen Händler und Gewerbetreibenden im Umfeld der Theatergasse. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge, das Bauhaus Schnellerstraße, die Siemens AG, RO2-Gerüstbau, die Künstlercrew von Graco und viele andere sind aktive Unterstützer des Projekts.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) kommt als Schirmherr zur Eröffnung. Er schätzt den großen Einsatz der Initiatoren: „Bürgerschaftliches Engagement in Lichtenberg funktioniert, wie dieses tolle Beispiel zeigt. Dafür möchte ich mich bei den beiden Initiatoren und auch allen anderen Unterstützenden herzlich bedanken.“

Kontakt zum Projekt: 3M-PR@gmx.de