Archiv der Kategorie: Stadtplanung / Verkehr

Am Bahnhof Karlshorst muss es endlich weitergehen!

Nun liegt er da, unser Bahnhof Karlshorst: Ohne Dach, ohne Fahrkartenentwerter auf dem Bahnsteig. Ohne Perspektive? Noch vor Weihnachten 2018 haben wir uns mit unseren Forderungen an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG für das Land Berlin, Alexander Kaczmarek gewandt und Abhilfe gefordert. Hier ist unser Schreiben: Am Bahnhof Karlshorst muss es endlich weitergehen! weiterlesen

3. Infoveranstaltung zur TVO am 8. Oktober 2018

Die Veranstaltung am 08. Oktober 2018 zur Tangentialverbindung Ost (TVO) im FEZ war mit ca. 300 Gästen gut besucht, wenn auch etwas schwächer als die Veranstaltungen davor. Die planende Senatsverwaltung stellte gut und verständlich die Ergebnisse der sog. Bearbeitungsstufe „FAR II“ (Formalisiertes Abwägungs- und Rangordnungsverfahrens) vor. 3. Infoveranstaltung zur TVO am 8. Oktober 2018 weiterlesen

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans 11-57a

Das Bezirksamt Lichtenberg teilt mit:

Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung: Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans 11-57a gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
In der Zeit vom 8. Oktober bis einschließlich 8. November 2018 liegt im Bezirksamt Lichtenberg der aktuelle Bebauungsplanentwurf 11-57a für eine Teilfläche des Grundstücks Wandlitzstraße 18/22 zur öffentlichen Einsicht- und Stellungnahme aus.

Interessierte können die Pläne und Entwürfe einsehen. Ziel der Planung ist die Festsetzung eines allgemeinen Wohngebietes als nordöstlicher Abschluss des Wohngebietes „Seen- und Prinzenviertel“ zu den angrenzenden Bahnanlagen.
Zum Bebauungsplan liegen umweltbezogene Informationen vor. Der vollständige Wortlaut zu den umweltbezogenen Informationen ist dem Amtsblatt für Berlin Nr. 39 vom 28. September 2018 zu entnehmen.
Während der Auslegungsfrist können nur zu den geänderten und ergänzten Teilen Stellung-nahmen abgegeben werden. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder nur verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans 11-57a weiterlesen

Verkehrsinsel Karlshorst

Hurra!  Endlich ist es so weit  –  es geht (fast) nichts mehr  – in, nach und durch Karlshorst – zumindest was den ÖPNV angeht.

  • Eigentlich sollte die S-Bahn ja ab dem 06. August planmäßig wieder fahren – tut sie aber nicht. Unvorhergesehenes beim Bahnhofssanieren verlängert die Bauzeit bis zum 20. August. Also weiter Schienenersatzverkehr mit Bussen. (Dazu auch unser Beitrag „Baukoordination in Karlshorst“).
  • Seit Montag, den 13. August, tauscht die BVG ihre Gleise ab Ehrlichstraße in Richtung Schöneweide aus. Also auch hier Schienenersatzverkehr für die Tram zwischen Treskowallee/Ehrlichstraße und S-Bahnhof Schöneweide bis zum 20. August.
  • Und damit es richtig weh tut, quälen sich alle Benutzer von Straßenfahrzeugen durch den je einen noch verbliebenen Fahrstreifen je Richtung ab Ehrlichstraße nach Schöneweide und zurück. Da die BVG natürlich Platz für ihre Baufahrzeuge benötigt, fällt je Richtung der linke Fahrstreifen bis 21. August – der geplanten Bauzeit – weg.

Ein Schelm, wer hier eine planende Hand vermutet, z. B. die „VerkehrslenkungBerlin…  Hoffen wir, dass die Termine 20. bzw. 21. August eingehalten werden. Dann wäre alles (fast) noch in den Sommerferien erledigt.